Die Honigbiene

Eine Gruppenarbeit der Klasse 7.1 am Gymnasium Harksheider Straße in Hamburg (Deutschland)


Andere staatenbildende Insekten

Wespen

Ein Wespenvolk umfasst von Frühjahr bis Herbst ca. 25.000 Wespen. Der Durchmesser des Nestes beträgt ungefähr 30 cm, die Nester sind unter der Erde. Sie bieten Schutz vor Kälte und Feinden. Es gibt Honigwespen,man weiss jedoch nicht wofür der Honig ist. Man denkt, der Honig hilft ihnen in schlechten Zeiten. Die Arbeitswespe ähnelt der Königin vom Aussehen. Es kann passieren, daß die Königin in einen fremden Staat kommt und die alte Königin vertreibt. Es gibt mehrere Unterfamilien.

Termiten

Termiten sind kleine, meist blinde und weitgehend wehrlose Insekten; sie haben schon viele Lebensräume erobert. Die Termiten sind die primitivsten staatenbildene Insekten, und sie leben in Holz und Erdhöhlen. Die Termiten haben keine vollständige Entwicklung, d.h. sie haben kein Puppenstadium. Den Insekten fehlt im Gegensatz zu anderen S.I. eine "Taille". Die Termiten sind allgemeine Feinde des verbauten Holzes (Häuser,Möbel,Brücken, u.s.w). Es leben kleine, wintzig Tierchen in ihrem Darm, die ihnen bei der Zerstörung des Holzes helfen. Feinde: Ameisen, Vögel, Reptilien, Säuger und Menschen. Die Einwohner eines ausgewachsenen Termitenstaates kann zwischen 100-1.000.000 betragen.

Ameise

Ameisen leben in unterirdischen Nestern, Holzhöhlen und in Ameisenhaufen. Ameisen haben nur ein Mundwerk, mit dem sie arbeiten können, es ist ihr Gebiss, mit dem sie schwere Sachen transportieren können. Ameisen arbeiten den ganzen Sommer nur, um Nahrung für den schweren Winter zu haben

.

Diese Seite wurde erstellt von: Petur, Jan und Robert

[Inhalt], [Imkerbesuch], [Honig], [Körperbau], [Lebensläufe], [Bienensprache], [Aufbau eines Bienenstocks], [Bienenstock im Jahresverlauf], [Andere staatenbildende Insekten], [Lexikon]

Fragen oder Kommentare an uns? Schick uns eine e-mail! Unsere Adresse: GHSKlasse7@aol.com