Die Honigbiene

Eine Gruppenarbeit der Klasse 7.1 am Gymnasium Harksheider Straße in Hamburg (Deutschland)


Erlebnisbericht über unseren Besuch im Umweltzentrum Karlshöhe

Am 11.5.1998 um 9.15 Uhr, trafen wir uns auf dem Poppenbüttler S-Bahnhof, um zum Umweltzentrum Karlshöhe, in Hamburg-Berne, zu fahren. Dort wurden wir sogleich von Heino Susott - dem örtlichen Imker empfangen und er erzählte uns wissenswertes über Wild- und Honigbienen. Nachdem wir unser Gepäck im ‘ Bienenhaus ‘ abgelegt hatten, gingen wir durch den Kräutergarten zu den Bienenstöcken. Heino hat ca. 20 Bienenvöker und jede Biene findet immer wieder zu ihrem eigenen Stock zurück. Das liegt daran, daß jeder Stock einen anderen Duft hat.

Bienewabe

Wir sahen uns den Aufbau der Waben und das Innere eines Bienenkorbes an. Heino sagte uns, daß wir, falls wir eine Biene im Haar hätten, „Heino, ich habe eine Biene im Haar!“ rufen sollten.

Imker beim Bienenstock

Nachdem wir sehr viel über Bienen gelernt hatten, gingen wir zurück ins Haus, wo wir unseren Besuch im Umweltzentrum mit Honigbrot beschlossen und Heino uns noch einige Fragen beantwortete. Dann machten wir uns wieder auf den Heimweg und alle waren der Meinung, daß dies ein äußerst lehrreicher Tag war.


Diese Seite wurde erstellt von: Ann-Katrin, Sebastian und Kristina

[Inhalt], [Imkerbesuch], [Honig], [Körperbau], [Lebensläufe], [Bienensprache], [Aufbau eines Bienenstocks], [Bienenstock im Jahresverlauf], [Andere staatenbildende Insekten], [Lexikon]

Fragen oder Kommentare an uns? Schick uns eine e-mail! Unsere Adresse: GHSKlasse7@aol.com