Die Honigbiene

Eine Gruppenarbeit der Klasse 7.1 am Gymnasium Harksheider Straße in Hamburg (Deutschland)


Aufbau eines Bienenstockes

Viele Honigbienen leben heute in Wohnungen , die ihnen der Mensch gebaut hat : in Körben oder Kästen.

Bienenwabe

Bienen , die in der freien Natur leben , bevorzugen hohle Bäume mit einem Astloch zum Ein - und Ausfliegen als Bienenwohnung. Haben Bienen einen hohlen Baum bezogen, beginnen sie sofort, die Höhle durch senkrechte Wände aus Wachs, die Waben, zu unterteilen. Sie werden senkrecht von oben nach unten gebaut, dazwischen wird eine enge Gasse gelassen.

Warum bauen die Bienen Waben und Zellen?

Bienenwabe

Bei der Honigbiene dient ein großer Teil der Zellen zur Aufzucht der Brut. In vielen anderen Zellen werden die Vorräte gelagert, also hauptsächlich der süße zuckerhaltige Honig und der bunte, eiweißreiche Blütenstaub. Beide sind für das Überleben der Honigbiene von großer Bedeutung.

Bei Bienenwohnungen auf die der Imker keinen Einfluss hat, werden die am besten durchlüfteten, in der Nähe des Flugloches liegenden Zellen einer Wabe zur Aufzucht der Brut benutzt. An die Brutwaben grenzen die Zellen mit den Pollen als Nahrung für die heranwachsenden Brut an. Der Honig wird meist ganz weit vom Flugloch entfernt gelagert, um ihn vor Eindringlingen zu schützen.

Wie ist die Raumaufteilung eines Bienenstockes?

Die Anzahl der Waben und ihrer Zellen hängt von der Größe der Bienenwohnung ab. In hohlen Bäumen ist weniger Platz um Waben zu bauen, im Gegensatz zu den geräumigen Imkerkästen. Der Imker baut den Bienen auch noch die glatten Mittelschichten aus Wachs ein, so daß sie nur noch die Zellen einrichten müssen. Mindestens 20 Waben sind in jedem Kasten. Auf beiden Seiten einer Wabe werden jeweils fast 3000 Zellen errichtet. Es sind in einer Bienenwohnung also wenigstens 120.000 Zellen vorhanden. In wärmeren Ländern bauen die Bienen ihre Waben frei an die Äste der Bäume. Die Honigbiene dagegen muß - um sich vor der Kälte zu schützen- um die Waben herum Wände errichten.

Diese Seite wurde erstellt von: Jenni Marie Klier, Valentin Fuhlenbrok und Jennifer Plass

[Inhalt], [Imkerbesuch], [Honig], [Körperbau], [Lebensläufe], [Bienensprache], [Aufbau eines Bienenstocks], [Bienenstock im Jahresverlauf], [Andere staatenbildende Insekten], [Lexikon]

Fragen oder Kommentare an uns? Schick uns eine e-mail! Unsere Adresse: GHSKlasse7@aol.com