Die Protagonisten des Romans
(vgl:
Michael Schnegg / Thomas Schweizer, Die soziale Struktur der "Simple Storys". Eine Netzwerkanalyse)


Die einzelnen "Storys" (Kapitel) von Schulzes Roman sind über die handelnden und erzählenden Personen lose miteinander verwebt. Als Leser bekommt man nur schwerlich einen Überblick über diesen Mikrokosmos, weil immer nur Ausschnitte aus den Zusammentreffen einzelner Personen mitgeteilt werden – häufig auch noch perspektivisch gebrochen. Dieser Teil unserer Bearbeitung ist deshalb auch eine Lektürehilfe. Die Kurzcharakteristiken dieser Seite und die Übersichtsgrafiken stammen von Schnegg und Schweizer, die Biografien von uns. Sie widersprechen für sich zwar der nichtlinearen Erzählweise des Roman, doch zeichnet die Vernetzung der Biografien die netzartige Struktur des Romans sehr gut nach:


Timo Hardt, Juni '99