Rezensionen
(ein vorläufige Sammlung)

Vier Monate nach dem Erscheinen der "Simplen Storys" konnte Verena Auffermann schon mehr als 100 zustimmende Rezensionen verzeichen (Süddeutsche Zeitung Nr. 156 / 10.7.98). Der Reigen euphorischer erreichte einen Höhepunkt in den fast gleichzeitigen Besprechungen in den Frühjahrsbuchbeilagen der FAZ, der ZEIT und der SZ und setzte sich auch danach gegen das "Urteil" des "literarischen Quartetts" fort - damit geradezu "Marktmechanismen " (V. Auffermann) widerlegend. Nur einige wenige, die uns zur Verfügung standen, können hier exemplarisch aufgelistet oder vorgestellt werden. Über die Links geht es weiter - oft bis zu den Originaltexten:

Einige Buchempfehlungen - in Online-Buchhandlungen und anderswo:

Die erste wissenschaftliche Untersuchung - aus ethnologischer Sicht:

Zur Dramatisierung der "Simplen Storys" durch Lukas Langhoffs in Leipzig: